Datenschutzerklärung

AVL SET TRANSPARENZMELDUNG

(ARTIKEL 13, 14 DSGVO)

Index
1. Anwendungsbereich
2. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?
3. Welche Quellen und Daten nutzen wir?
4. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?
5. Wer bekommt meine Daten?
6. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?
7. Sicherheit der Verarbeitung
8. Wie lange werden meine Daten aufbewahrt?
9. Habe ich eine Verpflichtung, Ihnen personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen?
10. Welche Datenschutzrechte habe ich?
11. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde
12. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung oder ein Profiling?
13. Änderungen dieser Transparenzmeldung

1. Anwendungsbereich
1. Mit dieser Transparenzmeldung beschreiben wir, die AVL-Unternehmensgruppe (im Folgenden zusammen AVL, wir oder uns), wie wir personenbezogene Daten erheben und verarbeiten. Gemäß Artikel 13 und 14 der DSGVO müssen Unternehmen bei der Erhebung personenbezogener Daten (direkt von den betroffenen Personen oder von Dritten) bestimmte Informationsanforderungen erfüllen. Die Transparenzmeldung dient diesem Zweck.

2. Diese Transparenzmeldung ist nicht notwendigerweise eine umfassende Beschreibung aller unserer Datenverarbeitungsaktivitäten. Es ist möglich, dass andere Datenschutzerklärungen, spezielle Datenschutzhinweise, allgemeine Geschäftsbedingungen oder ähnliche Dokumente auf bestimmte Umstände Anwendung finden. Bitte beachten Sie beispielsweise unsere Online-Datenschutzerklärung, welche auf Daten Anwendung findet, die wir von Benutzern sammeln, wenn sie unsere Online-Kanäle wie Websites, Apps usw. besuchen oder nutzen.

3. Wenn Sie uns personenbezogene Daten anderer Personen (wie Arbeitskollegen, Netzwerkkontakte, Familienmitglieder usw.) übermitteln, vergewissern Sie sich bitte, dass die jeweiligen Personen über diese Transparenzerklärung informiert sind und geben Sie uns deren Daten nur dann bekannt, wenn Sie dazu berechtigt sind und die personenbezogenen Daten korrekt sind.

2. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?
1. Die Kontaktdaten des, für diese Website und für die Datenschutzaspekte betreffend diese Website, Verantwortlichen (gemäß Art. 4 Abs. 7 DSGVO), sind im Impressum genannt (jeweils für Länderseiten individuell bezeichnet).
2. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie per E-Mail unter: info-sps@avl.com
3. Im Allgemeinen ist der für die Datenverarbeitung Verantwortliche für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten verantwortlich. Dies ist im Allgemeinen diejenige Einheit der AVL-Unternehmensgruppe, mit der Sie einen Vertrag über ein Produkt oder eine Dienstleistung abschließen oder mit der Sie in einem bestimmten Fall interagieren. Eine Liste aller Entitäten der AVL-Unternehmensgruppe finden Sie hier.
4. Unabhängig von der involvierten AVL-Gruppengesellschaft können Sie uns datenschutzrechtliche Belange auch unter folgenden Kontaktdaten mitteilen:

AVL List GmbH
Hans-List-Platz 1
8020 Graz
Österreich
Telefon: +43 (316) 787-0
Fax: +43 (316) 787-400
E-Mail: privacy@avl.com

Z.Hd.: Datenschutzbeauftragter

Wenn möglich, geben Sie bitte an, auf welche AVL-Gruppengesellschaft Ihre Anfrage sich bezieht.

3. Welche Quellen und Daten nutzen wir?
1. Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir von unseren Geschäftskunden, Lieferanten, anderen Geschäftspartnern sowie Einzelpersonen im Rahmen von Geschäftsbeziehungen mit ihnen oder ihren Arbeitgebern erhalten.

2. Für Daten, die wir von Benutzern unserer Websites, Apps und anderen Anwendungen erfassen, beachten Sie bitte auch die jeweiligen spezifischen Datenschutzerklärungen (z. B. unsere Online-Datenschutzerklärung).

3. Soweit zur Erbringung unserer Dienstleistungen oder zur Organisation unserer Beschaffung von Leistungen erforderlich, verarbeiten wir auch personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen erhalten (z.B. Schuldregister, Handels- und Vereinsregister, Presse, Internet), die berechtigterweise innerhalb der AVL-Unternehmensgruppe übertragen werden sowie Daten, die wir von Behörden oder von Dritten erhalten (z.B. Eventorganisatoren, Netzwerkpartner, Ratingagenturen usw.).

4. Neben Daten, die Sie uns direkt zur Verfügung stellen, umfassen die Kategorien von Daten, die wir über Sie von Dritten erhalten – nicht abschließend – Folgendes:
o Informationen im Zusammenhang mit Ihrer beruflichen Rolle und Ihren beruflichen Aktivitäten (z.B. zum Abschluss und zur Durchführung von Verträgen mit Ihnen oder Ihrem Arbeitgeber);
o Informationen über Sie in Korrespondenz und Diskussionen mit Dritten (z.B., wenn Sie von jemandem ausdrücklich empfohlen werden);
o Informationen über Sie, die uns von Ihnen nahestehenden Personen (Familie, Berater, gesetzliche Vertreter usw.) zur Verfügung gestellt wurden, um mit Ihnen oder unter Ihrer Beteiligung Verträge abzuschließen oder zu bearbeiten (z.B. Referenzen, Lieferadresse, Vollmachten, Notfallkontakte);
o Informationen zu gesetzlichen Bestimmungen (z.B. Ausfuhrbeschränkungen);
o Informationen von unseren Vertriebspartnern und anderen Geschäftspartnern zum Zwecke der Bestellung oder Lieferung von Dienstleistungen an Sie oder durch Sie;
o Informationen über Sie, die öffentlich in den Medien oder im Internet gefunden wurden (sofern im Einzelfall angegeben, z.B. im Zusammenhang mit Bewerbungen, Medienrecherchen, Marketing/Vertrieb usw.);
o Ihre Interessen und andere soziodemografische Daten (für Marketingzwecke);
o Daten im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung unserer Websites, Apps und anderen Anwendungen (z.B. IP-Adresse, MAC-Adresse Ihres Smartphones oder Computers, Informationen zu Ihrem Gerät und Einstellungen, Cookies, Datum und Uhrzeit Ihres Besuchs, abgerufene Websites und Inhalte, verwendete Anwendungen (Browser usw.), verweisende Website, Lokalisierungsdaten; siehe hierzu auch unsere Online-Datenschutzerklärung),
o Informationen aus öffentlichen Registern;
o im Zusammenhang mit Verwaltungs- oder Gerichtsverfahren erhaltene Daten.

4. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?
Wir verarbeiten personenbezogene Daten gemäß den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und den lokalen Gesetzen, die für unsere jeweiligen Unternehmen der AVL-Unternehmensgruppe gelten:

a. Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO)
In erster Linie werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Dienstleistungen im Rahmen der Durchführung unserer Kerngeschäftsaktivitäten bereitzustellen und zu erhalten, d.h. um einen Vertrag mit unseren Kunden und Lieferanten zu schließen oder um vorvertragliche Maßnahmen durchzuführen, die im Rahmen einer Anfrage auftreten. Die Zwecke der Datenverarbeitung stehen primär im Einklang mit den jeweils erbrachten oder erhaltenen Dienstleistungen. Genauere Angaben zu den Zwecken der Datenverarbeitung finden Sie in den maßgeblichen Vertragsdokumenten und Geschäftsbedingungen.

b. Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)
Soweit erforderlich verarbeiten wir personenbezogene Daten, über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus, zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten. Beispiele:
o Konsultation von und Datenaustausch mit Dritten (z.B. Exekutionsregister zur Ermittlung von Bonität bzw. Ausfallrisiken);
o Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse zwecks direkter Kundenansprache sowie Erhebung personenbezogener Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen zur Kundenakquise;
o Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Tätigkeit als Angestellter eines unserer Kunden, Geschäftspartner oder Lieferanten (im Rahmen unserer globalen Einkaufsaktivitäten, wenn Sie sich an unseren Kundendienst wenden (z. B. Support-Ticketsystem, Telefonanfragen));
o Marketinginteraktion, Markt- und Meinungsforschung (z.B. Kontaktaufnahmen während Veranstaltungen oder auf Messen, Ausfüllen von Fragebögen und anderen Formularen);
o Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern und Lieferanten im Rahmen gemeinsamer Projekte (Organisations-, Prozess- und Projektmanagement);
o Geltendmachung von Rechtsansprüchen und Verteidigung in Rechtsstreitigkeiten und Amtsverfahren;
o Gewährleistung der IT Sicherheit und des IT Betriebs (inkl. Zugriffsrechteverwaltung)
o Verhinderung und Aufklärung von Straftaten;
o Videoüberwachung und andere Maßnahmen zum Schutz des Rechts der Eigentümer Eindringlinge von Räumlichkeiten fernzuhalten oder Beweise bei Sicherheitsvorfällen zu sammeln;
o Maßnahmen zur Gebäude- und Standortsicherheit sowie zum Schutz unserer Mitarbeiter und anderer Personen sowie von Vermögenswerten (einschließlich digitaler Vermögenswerte), die uns gehören oder uns anvertraut sind (z.B. Zugangskontrollen, Besucherprotokolle, Netzwerk- und Mail-Scanner, Telefonaufnahmen);
o Maßnahmen zur Geschäftsverwaltung (z.B. Kunden- und Lieferantenbeziehungen), zur Geschäftsentwicklung sowie zur (Weiter-)Entwicklung von Dienstleistungen und Produkten;
o Erwerb und Verkauf von Geschäftsbereichen, Unternehmen oder Unternehmensteilen und sonstige Unternehmenstransaktionen sowie die Weitergabe personenbezogener Daten in diesem Zusammenhang.

c. Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO)
Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben (z.B. Analyse bestimmter Aktivitäten zu Marketingzwecken, bei der Registrierung zum Erhalt von Newslettern, beim Aufnehmen von Fotos oder Videos bei Veranstaltungen usw.), erfolgt und basiert die Verarbeitung im Rahmen des Geltungsbereichs einer solchen Einwilligung, es sei denn, wir haben eine andere Rechtsgrundlage wo dies erforderlich ist. Die erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, berührt jedoch nicht die Rechtmässigkeit der Verarbeitung von Daten bis zum Widerruf.

d. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 e DSGVO)
Als weltweit tätiges Unternehmen auf dem Gebiet der Entwicklung, Simulation und Erprobung von Antriebssträngen für PKW, LKW und Großmotoren unterliegen wir verschiedenen gesetzlichen Verpflichtungen, d.h. gesetzlichen und behördlichen Vorgaben oder Selbstregulierungen der Branche. Die Zwecke der Verarbeitung können daher z.B. die steuerrechtliche Bewertung und Erfüllung von Kontroll- und Berichtspflichten sowie die Messung und Steuerung verschiedener rechtlicher und regulatorischer Risiken innerhalb von AVL umfassen.

e. Aufgrund einer Notwendigkeit für den Schutz von lebenswichtigen Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person (Art. 6 Abs. 1 d DSGVO)
In seltenen Fällen kann die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich sein, um die vitalen Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre zum Beispiel der Fall, wenn ein Besucher in unserem Unternehmen verletzt wurde und sein Name, Alter, Krankenversicherungsdaten oder andere wichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder einen anderen Dritten weitergegeben werden müssten.

5. Wer bekommt meine Daten?
Im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit und im Einklang mit den oben genannten Zwecken der Datenverarbeitung können wir Daten an Dritte übermitteln, sofern eine solche Übermittlung zulässig ist und wir dies für angemessen halten, damit diese Dritten die Daten für uns verarbeiten oder gegebenenfalls für deren eigene Zwecke. Insbesondere kann es sich um folgende Kategorien von Empfängern handeln:

o Verbundene Unternehmen der AVL-Unternehmensgruppe;
o unsere Dienstleister (innerhalb der AVL-Unternehmensgruppe oder extern, wie z.B. Banken, Versicherungen, Berater), einschließlich Auftragsverarbeiter (z.B. IT-Anbieter, Logistikdienstleister, Telekommunikationsanbieter, Marketingagenturen);
o Händler, Lieferanten, Unterauftragnehmer und andere Geschäftspartner;
o Kunden (z.B. gemeinsame Projekte);
o In- und ausländische Behörden oder Gerichte;
o Die Öffentlichkeit einschließlich der Benutzer unserer Websites, Apps, Anwendungen und sozialen Medien (z.B. Bilder und Videos mit Ihrer Einwilligung);
o Erwerber oder Parteien, die an einem Erwerb von Geschäftsbereichen, Unternehmen oder anderen Teilen der AVL-Unternehmensgruppe interessiert sind;
o Andere Parteien in möglichen oder anhängigen Gerichtsverfahren.

6. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?
Einige dieser Empfänger befinden sich möglicherweise im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR), können sich aber auch in jedem Land der Welt befinden. Insbesondere müssen Sie davon ausgehen, dass Ihre Daten in jedes Land übermittelt werden, in dem die AVL-Unternehmensgruppe durch verbundene Unternehmen, Zweigniederlassungen oder andere Niederlassungen (siehe hier) vertreten ist, sowie in andere Länder, in denen sich unsere Dienstleister befinden. Wenn wir Daten in ein Land ohne angemessenen gesetzlichen Datenschutz übertragen, gewährleisten wir ein angemessenes Schutzniveau, das gesetzlich erforderlich ist, indem geeignete Garantien (insbesondere auf der Grundlage der Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission, welche hier einsehbar sind) eingesetzt werden oder wir stützen uns auf die gesetzlichen Ausnahmen wie der Einwilligung, die Erfüllung von Verträgen, die Feststellung, Ausübung oder Durchsetzung von Rechtsansprüchen, überwiegenden öffentlichen Interessen, veröffentlichten personenbezogenen Daten oder auf die Notwendigkeit, die Integrität der betroffenen Personen zu schützen.

7. Sicherheit der Verarbeitung
1. Unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, unternehmen wir angemessene Anstrengungen zum Schutz personenbezogener Daten gegen zufällige und illegale Zerstörung und Verlust. Wir sind bestrebt, sicherzustellen, dass personenbezogene Daten ordnungsgemäß verwendet und vor unbefugtem Zugriff, Verwendung oder Offenlegung geschützt werden. Wir verwenden eine Kombination aus Prozess-, Technologie- und physischen Sicherheitskontrollen, um personenbezogene Daten vor unbefugtem Zugriff, Verwendung oder Offenlegung zu schützen.

2. Darüber hinaus ist der Zugriff auf personenbezogene Daten auf Mitarbeiter, Auftragnehmer und Vertreter beschränkt, die diese Daten zur Erfüllung ihrer zugewiesenen Funktionen und zur Entwicklung oder Verbesserung unserer Dienstleistungen benötigen.

8. Wie lange werden meine Daten aufbewahrt?
1. Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Dabei ist zu beachten, dass unsere Geschäftsbeziehungen in der Regel Dauerschuldverhältnisse sind, welche auf Jahre angelegt sind.

2. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese soweit möglich gelöscht oder anonymisiert, es sei denn, deren – befristete – Weiterverarbeitung ist erforderlich, z.B. für folgende Zwecke:
o Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten;
o Aufbewahrung von Daten für den Zeitraum, in dem Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden können;
o Berechtigte Geschäftsinteressen erfordern eine weitere Aufbewahrung (z.B. zu Beweis- und Dokumentationszwecken).

9. Habe ich eine Verpflichtung, Ihnen personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen?
Bei bestimmten Geschäftsbeziehungen sind Sie möglicherweise verpflichtet, uns personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen, die für den Abschluss und die Durchführung einer Geschäftsbeziehung sowie für die Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen erforderlich sind (in der Regel besteht jedoch keine gesetzliche Verpflichtung uns Daten zur Verfügung zu stellen). Ohne diese Informationen können wir in der Regel keinen Vertrag mit Ihnen (oder dem Unternehmen oder der Person, die Sie vertreten) abschließen oder ausführen.

10. Welche Datenschutzrechte habe ich?
1. In Übereinstimmung mit und soweit durch das anwendbare Recht vorgesehen (wie in dem Fall, in dem die DSGVO anwendbar ist) haben Sie das Recht auf Auskunft (Artikel 15 DSGVO), das Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO), das Recht auf Löschung (Artikel 17 DSGVO), das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO), das Widerspruchsrecht (Artikel 21 DSGVO) und gegebenenfalls das Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO). Darüber hinaus besteht, sofern für Sie zutreffend, auch das Recht, eine Beschwerde bei einer zuständigen Datenschutzbehörde einzureichen (Artikel 77 DSGVO).

2. Aus Gründen, die Ihre besondere Situation betreffen, haben Sie jederzeit das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, die auf Artikel 6 Abs. 1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung im Rahmen der Interessenabwägung) beruhen. Wenn Sie einen Widerspruch einreichen, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende, legitime Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Durchsetzung, Ausübung oder Verteidigung von berechtigten Interessen. Bitte beachten Sie, dass wir in solchen Fällen allenfalls keine Dienstleistungen erbringen und keine Geschäftsbeziehung mehr unterhalten können.

3. Bitte beachten Sie, dass die Ausübung dieser Rechte mit Ihren vertraglichen Verpflichtungen in Konflikt stehen kann. Dies kann zu Konsequenzen wie vorzeitiger Vertragsauflösung oder zu Kosten führen. Ist dies der Fall, informieren wir Sie vorab, sofern dies nicht bereits vertraglich vereinbart ist.

4. Sie können eine uns erteilte Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf nur für die Zukunft gilt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf durchgeführt wurden, sind davon nicht betroffen.

5. Die Ausübung dieser Rechte erfordert im Allgemeinen, dass Sie in der Lage sind, Ihre Identität nachzuweisen (z.B. durch eine Kopie der Ausweisdokumente, wenn Ihre Identität nicht anderweitig erkennbar ist oder auf andere Weise überprüft werden kann).

6. Der Widerspruch oder Widerruf muss nicht in einer bestimmten Form gemacht werden und sollte im Idealfall an die oben angegebenen Kontaktdaten gerichtet werden.

11. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde
1. Als Verantwortlicher sind wir verpflichtet, Sie auf das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde aufmerksam zu machen. Das Beschwerderecht wird in Art. 77 Abs. 1 DSGVO geregelt. Nach dieser Vorschrift hat jede betroffene Person unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem EU/EFTA Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

12. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung oder ein Profiling?
1. Wir können Ihre personenbezogenen Daten teilweise automatisch verarbeiten, um bestimmte persönliche Aspekte (Profilerstellung, Markt- und Meinungsforschung usw.) zu bewerten. Durch Profiling können wir Sie insbesondere über Produkte oder Dienstleistungen informieren und beraten, die möglicherweise für Sie relevant sind. Zu diesem Zweck können wir Auswertungsinstrumente verwenden, die es uns ermöglichen, bei Bedarf mit Ihnen zu kommunizieren.

2. Zur Begründung und Durchführung von Geschäftsbeziehungen nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte automatische Entscheidungsfindung oder Profiling gemäß Artikel 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

13. Änderungen dieser Transparenzmeldung
Wir können diese AVL Transparenzmeldung jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern. Es gilt die aktuell auf unserer Website veröffentlichte Version.